Deutsch (DE-CH-AT)
Home Praktikum Neue Experimente im Praktikum

Print E-mail
There are no translations available.


 

Im Nebenfachpraktikum, das sich seit Sommer 2012 im Neubau der Physikalischen Chemie in der Max-Eyth-Str. 1 befindet,  stehen insgesamt 17 klassische Experimente der Physikalischen Chemie zur Verfügung. Die Apparaturen sind dabei in der Regel einfach gehalten, damit der Studierende das Funktionsprinzip des Experimentes gut nachvollziehen kann. Trotzdem ist es unser Ziel, die experimentellen Aufbauten laufend an die aktuelle technische Entwicklung anzupassen - ohne dabei das Prinzip der Nachvollziehbarkeit aufzugeben. Beispielsweise wurden in den letzten Jahren die zuvor verwendeten "Schreiber" durch modernere Messwerterfassungssysteme ersetzt. Im Versuche "Molmassenbestimmung nach Beckmann" kommt jetzt ein USB-Oszilloskop zum Einsatz, im Versuch "Kalorimetrische Bestimmung der Verdampfungswärme" steht jetzt ein digitales Multimeter zur Verfügung, das ebenfalls über einen Computer ausgelesen werden kann.

Kürzlich wurde ein hochwertiges zweistrahliges UV-Spektrophotometer beschafft (Shimadzu UV-1800), dass das sehr schöne, aber langsam doch eher antiquarische "Kolorimeter nach Lange" ersetzt.

 


Zwei Beispiele für Experimente im Praktikum

Ideale Gase
Ziel des Praktikumsversuchs ist die experimentelle Überprüfung bzw. Anwendung des idealen Gasgesetzes. Zunächst wird das Gesetz von Boyle-Mariotte verifiziert, um anschließend die Dichte einer porösen Substanz und den Wert der allgemeinen Gaskonstanten zu bestimmen.

idealegase

Dampfdruck
Durch Messung der Temperaturabhängigkeit des Dampfdrucks soll die Verdampfungswärme einer unbekannten Substanz ermittelt werden (Clausius-Clapeyron'sche Gleichung).

dampfdruck


Last Updated on Tuesday, 16 October 2018 09:22
  by