Deutsch (DE-CH-AT)
Home Chairs and Research Groups

Lehrstühle und Arbeitsgruppen Print E-mail

Die Physikalische Chemie bereitet den quantitativen Boden für die übrigen chemischen Teildisziplinen. Sie untersucht chemische Prozesse mit physikalischen Methoden, erforscht und beschreibt die bei chemischen Vorgängen auftretenden physikalischen Erscheinungen und zugrunde liegenden Gesetzmäßigkeiten und wendet sie auf technische Probleme an. Schwerpunkte liegen überall dort, wo physikalische und mathematische Methoden zur Lösung chemischer Fragestellungen benötigt werden und quantitative Aussagen über die Eigenschaften und Zustände von Stoffen und ihre Umwandlungen und chemischen Reaktionen gefordert werden.

Physikochemiker arbeiten an allen modernen Verfahren und Technologien mit, z.B. bei der Entwicklung von Meßmethoden, in der Analytik und Diagnostik, der Umwelt- und Atmosphärenchemie, den Materialwissenschaften, der Nanotechnologie, der Chipindustrie, der Softwareentwicklung, der Biophysikalischen Chemie oder der Medizintechnik und sogar als Experten bei Versicherungen und Analysten bei Banken.

 

Die Arbeitsschwerpunkte im Institut für Physikalische Chemie (IPC) der Christian Albrechts Universität Kiel (CAU) sind die Molekulare Physikalische Chemie (Prof. Dr. Friedrich Temps), die Laser Massenspektrometrie (Prof. Dr. Jürgen Grotemeyer), die Theoretische Chemie (Prof. Dr. Bernd Hartke), die Gasphasenionenchemie von Clustern (Prof. Dr. Martin Beyer) sowie die Chemie der Ozeanoberfläche / Reaktionskinetik (Jun.-Prof. Dr. Gernot Friedrichs).

x

Last Updated on Wednesday, 02 September 2015 15:21
 


by